Sie sind hier: Das bieten wir / Unsere Bildungsgänge / Berufsfachschule (FHR) / Unterrichtsfächer / Gesundheits-wissenschaften
Sonntag, 19.11.2017

Gesundheitswissenschaften

als Fach in der Berufsfachschule

Die Fachbezeichnung Gesundheitswissenschaften bündelt die verschiedenen Wissenschaften wie Biologie, Ernährungswissenschaften, Chemie, Sportwissenschaften und Medizin. Leitender und strukturierender Gedanke für die Auswahl der Unterrichtsinhalte ist die Orientierung an den für die Schülerinnen und Schüler relevanten Berufe im Gesundheitswesen.

Geriatrische Hilfsmittel
Simulation von Alltagsproblemen

Die Gesundheitswissenschaften liefern wichtige Grundkenntnisse zur körperlichen Entwicklung, zur Ausbildung der Sinne, zur Psychohygiene und zum Gesundheitsschutz und ermöglichen damit ein umfassendes Verstehen des Klientels im Sozial- und Gesundheitswesen.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben personale Kompetenz, indem sie die zunehmende Bereitschaft entwickeln, Verantwortung für den eigenen Körper und seine Gesunderhaltung zu übernehmen und zugleich lernen, die Gesunderhaltung anderer Menschen zu fördern.

Eine inhaltliche Verzahnung und Kooperation des Faches Gesundheitswissenschaften mit dem weiteren Schwerpunktfach Sozial- und Erziehungswissenschaften ist damit unabdingbar.

Aus dem Unterricht:

Kinästhetik 
als individuelle Bewegungsunterstützung in der Pflege

Die sieben Grundpositionen der Kinästhetik
Die sieben Grundpositionen der Kinästhetik

 

Menschen bei der Körperpflege unterstützen:
Pflege des Mundraumes

Basale Stimulation®
Eine somatische Anregung mit Rasierschaum